Katharina Schrader

auf meiner Website. Ich freue mich, dass Sie sich über mich und meine Arbeit als Stadträtin informieren möchten. Weiterführende Informationen gibt es natürlich auch auf der Homepage der SPD Kempten Website der SPD Kempten

Seit dem 1. Mai 2014 bin ich Stadträtin in Kempten. Über meine Wahl in den Kemptener Stadtrat habe ich mich sehr gefreut. Ein herzliches Dankeschön geht daher an alle, die mir ihre Stimme(n) gegeben haben.

Im Kemptener Stadtrat bin ich Mitglied in folgenden Ausschüssen: Haupt- und Finanzausschuss, Schul- und Sportausschuss, Kulturausschuss, Konzessionierungsausschuss. Außerdem gehöre ich der Lenkungsgruppe zum kommunalen Aktionsplan für Menschen mit Behinderung an, bin Mitglied des Aufsichtsrats des Kemptener Theaters Website TIK und Verbandsrätin im Zweckverband des Berufsschulzentrum. Ich bin Mitglied der SPD-Stadtratsfraktion und wurde dort zur stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden gewählt. Weitere Informationen zur Fraktion gibt es ebenfalls auf den Seiten der SPD Kempten.

Leider gelingt es mir nicht immer, meine Homepage aktuell zu halten und alle meine Termine einzustellen. Sollten Sie Nachfragen zu meiner Tätigkeit haben, so zögern Sie nicht, mich zu kontaktieren!

Ihre

Unterschrift

Katharina Schrader
Stadträtin

Konsequenz aus Attentaten - Kohnen: „Besonnenheit statt populistischer Reflexe!"

von BayernSPD
26. Juli 2016 | Innenpolitik / Sicherheit

Porträtfoto von Natascha Kohnen

Die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, äußert sich zu der sicherheitspolitischen Debatte als Reaktion auf die Attentate in Bayern wie folgt:

"Wir brauchen Besonnenheit statt populistischer Reflexe. Wir werden die Demokratie gegen ihre äußeren und inneren Feinde nicht verteidigen, indem wir auf die vermeintlich einfachen Antworten der Populisten setzen. Die Idee des bayerischen Ministerpräsidenten, alle Flüchtlinge nochmal zu überprüfen, stellt alle Schutzsuchenden unter Generalverdacht. Das hilft niemandem."

mehr…

Der Landesvorsitzende der BayernSPD, Florian Pronold, äußert sich zu der Bluttat in München wie folgt:
"Über die sinnlose Tat von München bin ich zutiefst bestürzt. Meine Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer und den Verletzten. Im Namen des gesamten SPD-Landesvorstands danke ich den Polizistinnen und Polizisten sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Justiz: Alle haben besonnen, schnell und professionell gehandelt. Und auch die große Hilfsbereitschaft der Münchner Bevölkerung mit den offenen Türen für Gestrandete verdient unsere Anerkennung. Angewidert haben mich in der vergangene Nacht die zahllosen Hasskommentare und die fremdenfeindlichen Reflexe der Rechtspopulisten in den sozialen Netzwerken. Unmittelbar nach solch einer Tat muss es Raum und Zeit für Trauer geben statt für absurde politische Schnellschüsse aus dem rechten Lager. Wir werden den sozialen Zusammenhalt der Gesellschaft nur bewahren, wenn wir den rechten Hetzern auch in schwierigen Zeiten entschieden entgegentreten."

mehr…

Martin Burkert zum Anschlag in München

von SPD-Landesgruppe Bayern
23. Juli 2016 | Innenpolitik / Sicherheit

Martin Burkert, Vorsitzender der Landesgruppe Bayern in der SPD-Bundestagsfraktion, zu dem Blutbad in München: Unsere Gedanken sind bei den Angehörigen der Opfer, des unfassbaren Anschlages in München.

mehr…

Mehr Meldungen

BayernSPD bei YouTube

Alle Videos

BayernSPD bei Flickr

  • 30.07.2016
    Gauheimatabend zum 89. Gautrachtenfest des Oberen Lechgauverbandes | mehr…
  • 31.07.2016
    Abschlusskonzert des Chorfestivals "Klingende Kirchen" | mehr…
  • 02.08.2016
    Frauenreise Kempten | mehr…

Alle Termine